Mittwoch, 25. Mai 2011

Liebe Leserinnen und Leser,


heute ist zwar Mittwoch und mein Blogday, aber diese Woche ist mein Götterbote in der Unterwelt unterwegs und ich habe keine Zeit für einen schönen astrologischen Beitrag. Nächste Woche wieder. Deshalb bemühe ich einen Text von "Hesse" für heute:


"Übrigens ist es nicht meine Meinung, dass das Leben ein Vergnügen und zum Vergnügen sei - es ist ein Tatsache und ein Zustand, dem wir nur durch möglichst waches Bewusstsein höheren Wert geben können. Daher geht mein Streben nicht auf möglichst viel Lust, sondern darauf möglichst bewusst und möglichst wenig tierisch-unbewusst zu leben, ob das nun in Lust oder Leid geschehe. Darum lebe ich auch Zustände wie die in "Taedium vitae" ganz aus, und suche sie nicht durch Ablenkung zu umgehen. Außerdem bin ich von der Unentrinnbarkeit des Determinierten so gründlich überzeugt, dass ich Gutes und Schlechtes zwar nicht unbewegt, aber doch ohne Auflehnungsversuche hinnehme". (Hermann Hesse, aus "Die Hölle ist überwindbar").


So etwas was sagt einer, der den Jupiter im Schützen hat, am Schützeaszendenten.


Grüße von Siri

Mittwoch, 18. Mai 2011

Sonne, Mond und Erde




Bilder von oben nach unten:
Vollmondsituation aus Sicht der Sonne.
Horoskop des Vollmondes am 17. 5. 2011, 13Uhr09.
Heliozentrisches Horoskop, aus Sicht der Sonne.
Horoskop von Dominique Strauss-Kahn, mit den aktuellen Transiten

Gestern war Vollmond, in Karlsruhe um 13Uhr09. Wenn Vollmond ist, steht der Mond immer in Opposition zur Sonne. Die Sonne steht derzeit im Tierkreiszeichen Stier. Im gegenüberliegenden Zeichen Skorpion steht der Mond. Der Planet Erde steht dann auch im Skorpion. Üblicherweise deuten wir die Erde als Planet im Horoskop nicht, da die Erde ja unser Beobachtungsstandpunkt ist. Nichtsdestotrotz steht die Erde im Tierkreiszeichen Skorpion, WIR stehen im Zeichen Skorpion. Und diese Achse wird betont durch den Vollmond. Sonne im Stier Opposition Erde/Mond im Skorpion. Unser Erdenergiefeld strahlt Skorpionkräfte aus, die Neugestaltung materieller Werte und festgefahrener Strukturen ist das Thema, die Schattenseiten des Lebens werden sichtbar.


By the way: der Fall des Dominique Strauss-Kahn ist ein Beispiel für die wirkende Skorpionkraft. Er ist einer, der sich sehr mit den Machtverhältnissen materieller Werte beschäftigt hat als Chef des IWF (er selbst ist Stier, hat also die Sonne im Stier und dem zufolge seine Erde im Skorpion). Schattenseiten seines Lebens werden öffentlich. Im Grunde genommen glaube ich, dass sexuelle Übergriffe auch in diesen Kreisen permanent stattfinden. Eine Vergewaltigung ist eine Machtdemonstration zur eigenen Selbstbestätigung. Im Rausch der Macht ... nur wird in der Regel vertuscht, bestochen, erpresst, geschwiegen, unter den Teppich gekehrt, die Frauen schweigen und die Bodyguards passen auf. Strauss-Kahn allerdings wird vorgeführt, gedemütigt, vom Thron gestoßen, man hat ihn fallen lassen. Zum Zeitpunkt als es geschah stand Mars auf seiner StierSonne in Opposition zu seiner SkorpionErde mit einem Plutotrigon. Uranus gradgenau auf seinem WidderMond (herausgeschleudert aus seiner Komfortzone) … und weggeputzt. Neptun der Auflöser geht durchs 8. Haus und bildet einen gradgenauen Aspekt zu seinem Aszendenten. Saturn wiederum steht in Konjunktion mit Neptun. Und Jupiter bildet eine Konjunktion zu Strauss-Kahns WidderMars. Die Großen, von Jupiter bis Pluto, sind also alle beteiligt an der Wandlung des DSK. Seine Zeit war gekommen.


Zurück zur Erde - derzeit im Skorpion, werden wir mit unseren Untergehensängsten konfrontiert und aufgefordert Vertrauen und Sicherheit zu entwickeln. Dies gilt auch für das persönliche Horoskop. Wer also Stier ist, hat die Erde im Skorpion. Untergangsthemen sind dieser Person vertraut. Der Entfaltungsplan (die Sonne) im Stier ist: lerne, das loszulassen was sein muss, das zu festigen was sich lohnt, und einer zu werden der Halt gibt, das Lohnenswerte und Schöne im Leben fördert und zu Wachstum verhilft. Ist er aber zu sehr in Machtfixierungen verstrickt, wird ihm das Schicksal Nachhilfe geben. Im Falle des DSK mächtige Nachhilfe.


Wer die Sonne im Widder hat, hat die Erde in der Waage. Zwillinge haben die Erde im Schützen, Krebse im Steinbock, Skorpione im Stier, Wassermänner im Löwen, Löwen im Wassermann und so weiter. Immer das gegenüberliegende Zeichen, denn die Erde befindet sich immer in Opposition zur Sonne.


Trotz allem frühsommerlich (s)tierisch entspannte Grüße von Siri


Mittwoch, 11. Mai 2011

Zeit der Beschleunigung


Letzte Woche schrieb ich noch von "Kate und William" und schon ist es ein alter Hut. Was alles schon in diesem Jahr geschah: Guttenberg-Rücktritt, arabische Revolution, Japan-Erdbeben, Fukushima und die Atomdebatte, Baden-Württemberg goes Green, Bin Laden tot … es ist erst Mai!!! Wer wöchentlich schreibt, ist nicht mehr am Ball. Die Trendspezialisten nennen diese Entwicklung "Den Markt des Augenblicks", "kürzere Aufmerksamkeitszyklen", "fifteen minutes of fame". Die Informationen verbreiten sich blitzschnell, Bücher werden in einer Woche geschrieben und auf den Markt geworfen, da sie übernächste Woche schon wieder von gestern sind. Zack-Zack … und weg. Der Song eines kleinen Superstars verkauft sich noch in der ersten Nacht über itunes auf Platz 1. Superstar des Augenblicks. Liz Taylor ist tot, Gunter Sachs ist tot, die alten Ikonen gehen um den Eintagsgöttern Platz zu machen.

Uranus im Widder setzt Zeichen, indem sich die Ereignisse des Aufbruchs überschlagen. Neptun in den Fischen, indem wir sintflutartig mit Informationen überschwemmt werden. Man beschäftigt sich mit dem was gerade dran ist.

Und heute? … heute ist Jupiter-Merkur-Venus-Konjunktion auf 25° Widder. Drei auf einen Streich. Ein Meeting der Guten. Das große und das kleine Glück mit dem Götterboten.

Wer so wohnt, dass er den Horizont sieht, zudem vor 6 Uhr morgens wach ist, kann die drei zusammen mit Mars (sofern der Himmel klar ist) kurz vor der Sonne aufgehen sehen. Virtuell siehe Bild.


Das Sabische Symbol lautet: Die Möglichkeit des Menschen, auf zwei Seins-Ebenen zu erleben. Schlüssel: Offenbarung neuer Möglichkeiten. Sei offen und willens dich einzulassen auf neue Ideen und Möglichkeiten und Eingebungen, lass dich nicht ausbremsen von saturnischen Killerüberzeugungen wie: das geht nicht, das klappt nicht, so was gab es noch nie, das kann ich nicht, das funktioniert nicht, das kann ich mir nicht vorstellen und, und, und. Die drei Guten unterstützen heute sehr das Neue zu unserem Wohl. Wir müssen nur dem Götterboten vertrauen, und alles was uns neu begegnet, ist womöglich von dieser Wunderqualität.


Bei mir treffen sich die drei im 8. Haus. Vielleicht sind es die Konflikte, die mir mein Auge erhellen, und sich mir neue Möglichkeiten auftun. Schaut also in welchem Radixhaus bei euch das Treffen stattfindet. Wie immer,"kleine" Anregungen für das eigene Horoskop:

Treffen im 1. Haus: Neue Möglichkeiten für den eigenen Weg.

Treffen im 2. Haus: Neue Möglichkeiten, deine Werte zu entfalten.

Treffen im 3. Haus: Neue Möglichkeiten des Lernens, der Kommunikation.

Treffen im 4. Haus: Neue Möglichkeiten des Umgangs mit deiner Herkunft.

Treffen im 5. Haus: Neue Möglichkeiten für deine Kreativität.

Treffen im 6. Haus: Neue Möglichkeiten in deiner Arbeit.

Treffen im 7. Haus: Neue Möglichkeiten für deine Beziehung.

Treffen im 8. Haus: Neue Möglichkeiten für deinen Umgang mit Konflikten.

Treffen im 9. Haus: Neue Möglichkeiten der Erkenntnis.

Treffen im 10. Haus: Neue Möglichkeiten für die Berufung.

Treffen im 11. Haus: Neue Möglichkeiten für Freundschaft und inspirierenden Input.

Treffen im 12. Haus: Neue Möglichkeiten für Auflösung von Schicksal.


Vielleicht ist heute ein guter Tag, um geboren zu werden.


Übringens, Merkur ist ab heute raus aus seiner Schleife und wieder im vollen Schwung für neue Taten. Es kann losgehen. Packen wir es an.


Grüße von Siri

Mittwoch, 4. Mai 2011

Alles wird gut




Horoskop von Großbritannien: 1.1.1801, 0:01 Uhr, London

Als die Megahochzeit von "William und Kate" im Fernsehen übertragen wurde, haben geschätzte 2,5 Milliarden Menschen zugeschaut.
Nachdem das britische Weltreich einmal ca. 2/5 der Erde beherrschte, scheint dies in der Verhältnismäßigkeit zur Weltbevölkerung heute angemessen. Die Menschen wollen sehen, dass alles gut wird. Sie wollen etwas Schönes sehen, hoffen und träumen. Sie wollen glauben dürfen, dass es die Liebe gibt, dass Prinzen ihre Liebe heiraten. Der archetypische Glaube an einen guten König und seine Königin gibt Sicherheit und Zuversicht, allen Schwierigkeiten, die in Zukunft auf uns lauern, gewachsen zu sein. Für einen Tag schwelgen im Märchentraum.
Eine riesige PR-Veranstaltung für Großbritannien und seine Monarchie. Welche Last für dieses Paar, von dem viel erwartet wird. Alles soll wieder gut werden. Der Schatten der Mutter Diana lastet auf dem Sohn, er soll es besser machen. William ist wie seine Mutter Krebs mit Schützeaszendent (geboren am 21. Juni 1982, Paddington London 21Uhr03) . Zudem ist er um eine Sonnenfinsternis herum geboren, was unter Astrologen als bedeutsam und schicksalhaft angesehen wird. Die Sonne (Vater) wird vom Mond (Mutter) verschattet. Das Thema der Mutter dominiert, was wir ja als aufmerksame "Königshausbeobachter" zu Genüge wissen. Kate ist geboren am 9. Januar 1982, Reading, Berkshire, England. Kate ist Steinbock, als Gegenzeichen von Krebs ist das günstig für die Ehe mit William, und hat ebenfalls den Mond im Krebs (wie William), sie verstehen sich auf emotionaler Ebene gut. Kate ist bei einer Mondfinsternis geboren. Hier geschieht es umgekehrt, der Mond wird durch den Erdschatten vom Licht der Sonne getrennt. Auch hier ein Schicksalsthema. Dass Kate und William als das richtige Paar für die Zukunft der britischen Monarchie zusammengefunden haben, erscheint astrologisch sehr nachvollziehbar, und ich bin überzeugt, dass auch dort die Hofastrologen zu Rate gezogen wurden.

Schauen wir uns das Horoskop von Großbritannien an:
Die Sonne steht auf 11° Steinbock am IC. Der laufende Pluto steht aktuell auf 8° Steinbock, läuft über den IC, auf die Sonne zu. Dies bedeutet, dass tiefgreifende Wandlungen an der Wurzel des Landes stattfinden müssen. Bei einem IC im Steinbock bezogen auf ein Land geht es um die nationale Identität, um tief verwurzelte Traditionen, und im Falle von Großbritannien auch um das Erbe der Monarchie. Bei einem Plutotransit werden diese Werte unter Druck geraten, und es geht um eine neues Verständnis der Monarchie, eine Erneuerung in den Wurzeln. Dies betrifft das Land und seine Strukturen, aber auch die Länder, die mit Großbritannien eine gemeinsame Vergangenheit haben, wie zum Beispiel Australien. Es wird sich einiges ändern, um eine Wandlung der wahren Seele der Nation herbei zu führen.
"William und Kate" als monarchische Zukunfts- und Hoffnungsträger stehen als König (William, Sonne im Krebs) am MC und als Königin (Kate, Sonne im Steinbock) am IC. Wir werden also von ihnen, bezogen auf ein gewandeltes Großbritannien und seine Monarchie, viel Neues erwarten dürfen, und das fällt womöglich anders aus, als erwartet.

Und da ich die Sabischen Symbole so mag: Die Sonne von Großbritannien steht auf 11° Steinbock, das Symbol lautet: Eine große Gruppe von Fasanen auf einem privaten Anwesen. Der Schlüssel: Die Verfeinerung und Verbreitung aristokratischer Werte, ADEL.
Über dieses Symbol geht nun bald Pluto, also deutlicher geht es ja nun wirklich nicht mehr.

Grüße von Siri