Mittwoch, 27. Februar 2013

Hollywood meets Baden-Baden


George Clooney … gerade wieder einen Oscar eingesackt … erhielt gestern den "Deutschen Medienpreis" in Baden-Baden. Jaaa … das liegt fast vor meiner Haustür … und er hat sogar in Baden-Baden übernachtet … wahrscheinlich frühstückt er gerade im Brenners Parkhotel. Der Deutsche Medienpreis wird seit 1992 für herausragende Persönlichkeiten vergeben. "Mobilisierung der Öffentlichkeit und Publizität" heißt es in der Begründung der Jury "werden zum Bollwerk gegen Gräueltaten und Gewalt. Clooneys Worte und Taten, seine Bilder und Dokumentationen geben den Verwundbaren, den Schutzlosen und an den Rand gedrängten Menschen Gesicht, Stimme und Hoffnung". Clooneys Eigenschaften werden als  sexy, charmant, engagiert und enorm erfolgreich beschrieben … und ein großer Teil der weiblichen Welt liegt ihm zu Füßen …. und dann setzt er sich als Friedensaktivist auch noch für die Schwächeren ein … "mehr" geht nicht. Das Magazin "Newsweek" nennt Clooney auf der Titelseite einen "Staatsmann des 21. Jahrhunderts", der politische wirksam sei, ohne Politiker zu sein. Für uns ist das jedenfalls ein glamouröser Besuch. Baden-Baden war und ist schon immer ein Ort für internationale Prominenz. 
George Clooney, geb. am 6.5.1961, 2Uhr58 EST, Lexington/KY USA
Hier das Horoskop von George Clooney: Mit Sonne/Merkur im Stier und Mond/Saturn im Steinbock ist es ein erde-betontes Horoskop. Dies befähigt auf jeden Fall zur konkreten Tat. Ein  Mensch, der in der Lage ist, etwas zu manifestieren. Zumal Sonne und Merkur im Stier im 2. Haus, dem Haus der Werte und Verwurzelung, stehen. Hier werden Werte geschaffen, umgesetzt und beschützt. Es wird nicht nur geredet, sondern gehandelt und gearbeitet. Er kennt auch seinen eigenen Wert und weiß, ihn gut zu verwerten. Mit dem Merkur-Uranus-Quadrat trägt er einen rebellischen Geist in sich, der es ihm erlaubt, frei und selbstbestimmt zu denken, der es ihm ermöglicht nicht nur das Eigene zu sehen (Stier), sondern das Ganze … und gibt ihm einen revolutionären Touch. Mit dem Fischeaszendenten entfaltet er seine Liebe zum Ganzen, zur Erde und zur Menschheit. Hier sucht er nach seinem hilfreichen Beitrag, den er für die Menschheit leisten kann. Mit Neptun als AC-Herrscher im 8. Haus ist er konfliktbereit und in der Lage das Ungesagte, das Tabuisierte an die Oberfläche zu holen. Neptun, der einen Aspekt zum Wassermann-Jupiter Spitze 12. Haus bildet, zeigt sein starkes Gespür für die größeren Zusammenhänge. Mit Mond-Saturn im Steinbock, und damit mit einer wahrscheinlich ziemlich schwierigen Mutterbeziehung, wird er zum einsamen Wolf. Vielleicht kann er sich deshalb so schwer in eine andauernde Beziehung begeben. Allerdings umgibt ihn so die Aura des Unerreichbaren, die mit Löwemars in Opposition auch gut in Szene gesetzt werden kann. Mit Athene im 1. Haus und Aspekt zur Sonne fühlt er sich womöglich auch aufgerufen, selbst für Gerechtigkeit einzutreten.
Da George Clooney ab März 2013 in Berlin für sein neues Filmprojekt "Monuments Men" in Berlin Babelsberg drehen wird, werden wir ihn womöglich noch öfter zu sehen bekommen. Näheres siehe HIER
Herzliche Grüße Siri

Mittwoch, 20. Februar 2013

Zurück zur Klassik

Hypnos, 350 Jahre vor Christus, aus FAZ vom 9.2.2013

Im Frankfurter Liebighaus ist bis zum 25. Mai 2013 eine exzellente Ausstellung zu sehen: "Zurück zur Klassik - Ein neuer Blick auf das alte Griechenland". Im rückwärts gerichteten Zeitraffer bekommen wir dort den Einfluss des klassischen Erbes durch alle Kulturepochen hindurch präsentiert, um letztendlich bei den großartigen Werken von Griechenlands Künstlern, aus der Zeit zwischen 500 bis 300 Jahre vor Christus, zu landen. Die Auswahl der Werke ist hochklassig und bietet eine Überfülle von Kostbarkeiten und atemberaubenden Meisterwerken. Ausgeliehen vom Vatikan, Louvre, Metropolitan Museum und anderen großen Häusern … alles nur von Feinsten. Was rüberkommen soll ist: Jede Epoche hat ihre Klassik und wir profitieren noch heute von diesem Erbe. Für uns, die wir uns mit Astrologie beschäftigen, ist das "Baden in der Quelle". Näheres siehe HIER.
Viele der symbolastrologischen Bedeutungen von Planeten, Sternbildern und Tierkreiszeichen leiten sich aus der Mythologie der griechischen Götter- und Heldenwelt ab. Die griechische Mythologie ist das Geschenk des Widderzeitalters, das uns bis in die heutige Zeit hinein beeinflusst und uns als Archetyp vom Sein und Weg des Menschen erzählt.
Diese Ausstellung bietet jetzt keinerlei astrologische Information, lässt uns aber etwas vom mythologischen Geist erspüren. Mich hat besonders der geflügelte Kopf des Hypnos … Gott des Schlafes und Vater der Träume … in den Bann gezogen. Da wir uns derzeit bekannterweise im Fischebann befinden … Sonne, Neptun, Chiron, Mars und Merkur in den Fischen …. wunderte es mich nicht, dass es Hypnos war, in dessen Sog ich mich wiederfand. Das Zeichen Fische verbinden wir auch mit Schlaf und den Träumen. Eine Freundin ... eine Freundin mit Sonne in den Fischen im 12. Haus, sagte mal zu mir … "ach, ich schlafe so gerne …. wenn ich schlafe, bin ich bei Gott". Vielleicht erleben wir jetzt eine Zeit, in der wir vermehrt träumen und Gott besuchen. 
Die alten Griechen unterschieden zwei Arten von Träumen … die Träume die durch das Tor aus Elfenbein kommen … und die Träume, die durch das Tor aus Horn kommen. Die Elfenbeinträume sind die Träume des Alltags, in denen wir unsere Wünsche, Hoffnungen und Ängste verarbeiten, die uns vielleicht auch mal in die Irre treiben. Die Träume aus Horn jedoch, sind die großen Träume … seltenen Träume, die nur einige Male im Leben eines Menschen auftreten. Sie sind meist von archetypischer und spiritueller Natur, sie verbinden uns mit unserem Sinn, mit unserem Weg. So einen Traum hatte ich vor vielen Jahren und er war so eindringlich, dass ich ihn nie vergessen werde, er war und ist mir ein wahrer Wegweiser. Hüten und schätzen wir unsere Träume und bitten wir um die aus Horn. Aber auch Elfenbeinträume können uns weiterhelfen, denn das Unterbewusstsein bedient sich so fantastischer Bilder, dass sich einem die Wahrheit über einen selbst so eindringlich erschließt, wie wir es uns nie erdenken könnten. 
Es gibt auch einen nach Hypnos benannten Asteroiden mit der Nummer 14827 … wer Lust hat, kann ja mal nachschauen im eigenen Horoskop, ob ihm dieser Asteroid etwas sagt. Ich bin da noch am forschen. 
Als Buchtipp, wenn es um die Träume aus Horn geht, kann ich empfehlen "Spirituelle Traumarbeit" von Llewellyn Vaughan-Lee. Dieses Buch bezieht sich dabei auf den Sufi-Pfad des Herzens … aber ich denke, im Kern sind alle spirituellen Wege gleich … und ich konnte die Inhalte für mich als Nichtsufi sehr gut übersetzen. 
In diesem Sinne sende ich verträumt herzliche Grüße 
Siri 

Mittwoch, 13. Februar 2013

Merkurs Wege (4)

Am 24. Februar 2013 wird Merkur wieder rückläufig. Und wie immer liefere ich euch im Vorfeld die Stationsdaten der aktuellen Merkurschleife. Am 9. Februar 2013 ist Merkur in seine Rückläufigkeitsschleife eingetreten. Der Eintritt (1) in die Schleife, sowie auch der Austritt (5) findet auf 6° Fische statt … rückläufig wird er auf 20° Fische.  Also eine komplette Runde in den Fischen … was natürlich wieder zu unserer generellen Fischedominanz (siehe letzte Posts) passt. Merkur/Hermes, der Götterbote, ist Vermittler zwischen Himmel und Erde … aber auch zwischen den Menschen. Er steht für jeglichen Austausch … zwischen politischen Organisationen … zwischen Nationen … zwischen den Kulturen … zwischen den Religionen … zwischen Lebenden und Toten … zwischen der Kirche und ihren Gläubigern … zwischen Lehrern und Schülern … zwischen Konsumenten und Anbietern ... zwischen Ärzten und Patienten ... zwischen Kindern und Eltern ... zwischen, zwischen, zwischen. Wird Merkur rückläufig, bzw. befindet sich in seiner Schleife, werden diese Vermittlungs- und Austauschprozesse verlangsamt und reflektieren vergangene Vorgänge. So können wir in dieser Zeit die noch nicht wirklich aufgearbeiteten Vorgänge überprüfen, das noch nicht Gesagte sagen, das noch nicht Vollendete vollenden, Verletztes heilen. Ganz besonders in den Fischen ist es eine Phase des Heilens und des Zuhörens. Am Tor der Merkurschleife steht Merkur auf 6° Fische. Merkur bringt uns in Kontakt mit unserer Empathie, mit unserem Mitgefühl. Das sabische Symbol am Tor der Schleife lautet: Ein Aufmarsch von Armee-Offizieren im Paradeanzug. Der Schlüssel: Die Verpflichtung von Menschen zum Dienst für ihre Gemeinschaft, und die Gewissheit, dass dies vom ganzen Volk emotional unterstützt wird. Das Schlüsselwort ist GRUPPEN-VERANTWORTLICHKEIT. Eine Zeit, auch im politischen Sinne, die dem Wohl der Allgemeinheit dient … Rücktritte basieren auf vergangenen Taten … Entscheidungen sollten der Gemeinschaft dienen. Es geht um Pflichtbewusstsein, Disziplin und den Schutz von höheren Idealen. Das Individuelle, das Eigene sollte zurücktreten und seinen Platz im Kollektiv finden … und das Ganze, als die Summe seiner Teile begreifen.


Aktueller Verlauf und Stationsdaten von Merkur ©siri
Im persönlichen Leben werden wir womöglich die Erfahrung machen, dass die Dinge, die wir egoistisch angetrieben haben, nicht so gut laufen. Sie bedürfen der Überprüfung und Einfügung in das Wohl des Ganzen. Wenn es der Gemeinschaft dient, ist es eine gute Entscheidung. 
Die Stationsdaten der Merkurschleife:
(1) 9. Februar 2013: 6°Fische. Eintritt in die Schleife. Hier passiert etwas Entscheidendes.  Schauen wir nach, welcher Konflikt uns am 9.2. am meisten beschäftigt hat. Dies ist ein Schlüsselthema für uns.
(2) 14. Februar 2013: 15° Fische. Am Rotlicht, dies ist ein kritischer Grad. Hier verbrennt man sich evtl. die Finger.
(3) ab 24. Februar 2013:  20° Fische.  Merkur wird stationär rückläufig. Dies ist der Punkt der Umkehr. Hier sollte man die Angelegenheiten prüfen, einen anderen Blickwinkel einnehmen, analysieren, den Sinn des Konfliktes erkennen lernen.
(4) 4. März 2013: 15° Fische. Merkur begegnet rückläufig der Sonne. Hier muss man jetzt langsam zu Potte kommen in der Angelegenheit. Man wird womöglich von der Vergangenheit eingeholt, verteidigt sich, hat Stress. 
(5) 18. März 2013: 6° Fische. Merkur wird direktläufig und ist am Eingang der Schleife wieder angekommen, der nun zum Ausgang wird. Man erkennt die Ausgangslage, wertet aus und orientiert sich neu.
(6) 2. April 2013:  15° Fische. Auf diesem Grad erinnert Merkur die Sonnenkonjunktion vom 4. März rückblickend. Erinnerung an alte Wunden, die letzten Wehen einer Angelegenheit. 
(7) 6. April 2013:  20 ° Fische. Neuanfang, Öffnung, Neuland betreten. Jetzt läuft wieder alles reibungslos. 
Zwischen-zeitlich grüßt Euch herzlich Siri

PS: Zu gut, um als Kommentar im Hintergrund zu bleiben:

"Einer wird umkehren müssen 
und wieder mit der Liebe anfangen."
Dostojewski-Gruß
 von Mythopoet

Dienstag, 12. Februar 2013

Schon gesehen?

Foto: Alessandro di Meo

Unglaublich … am Tag des Papst-Rücktritts schlägt der Blitz in den Petersdom ein. Es gibt sie noch die Zeichen des Himmels ... auch für Nichtastrologen. Der Blitz des Zeus? Dem Gott der Rückverbindung ... Rückverbindung mit den ursprünglichen, menschlichen, christlichen und spirituellen Werten. Zum Papstrücktritt schreibt sehr schlüssig und nachdenklich Markus Termin HIER

Herzliche Grüße Siri

Mittwoch, 6. Februar 2013

Wassermann-Neumond 2013

foto©siri

Am 10. Februar ist wieder Neumond … d.h. Sonne und Mond stehen in Konjunktion … in Vereinigung. Mit dieser Vereinigung beginnt ein neuer Mondzyklus, in dem sich der Mond wieder von der Sonne bis zur Opposition entfernt um dann wieder auf die Sonne zuzulaufen bis zum nächsten Neumond. Der Neumond steht auf 22° Wassermann. Im Wassermann ist es eine Phase der Befreiung und Verbindung mit geistigen Werten und Gruppenbewusstsein. Dem Wassermann sagt man nach … er wäre originell, immer am Puls der Zeit und will diesen mitbestimmen, denn meistens ist er ihm voraus. Mit frischen Ideen geht er stets ungewöhnliche Wege … gerne ist er anders … ist gegen soziale Missstände und für mehr Gerechtigkeit. Eine gute Zeit also, um sich aufzuregen … Privatisierung der Wasserversorgung? … schlichtweg unmöglich, unverschämt und extrem übergriffig  … Fatale Familienpolitik, die einfach nicht in der Lage ist, sich den Neuzeitbedürfnissen von Familien wirklich anzupassen, statt Gelder auszuschütten, die nichts bewirken (wissen wir alles schon lange) … Sexismus"Aufschrei"Debatte … horrend steigende Energiepreise … die katholische Kirche, die stur hinterm Mond agiert  … Fußball-Wett-Skandal ... und so weiter, und so weiter ... 

Einer der sich richtig gut aufregen kann, ist der Kommentator der Heute-Show Gernot Hassknecht, der das Sichaufregen nicht uns Amateuren überlassen will … 

Neumondhoroskop vom 10. Februar 2013, 8Uhr22, Berlin
Schwieriger wird es allerdings mit den Taten, die dem Aufregen folgen sollten. Denn mit einem Fische-Aszendenten, Fische-Neptun im 12. Haus, Mars und Merkur in den Fischen und die Neumondkonstellation zusammen mit Venus, Merkur, Mars, Neptun ebenfalls im 12. Haus ... werden es eher neptunische Zeiten … es herrscht vermehrt Unklarheit und Chaos … wir fischen im Trüben … was klar und wahr erschien, verschwimmt im Nebulösen, löst sich auf, wird fortgeschwemmt  … Seifenblasen platzen … wie war das noch mit dem Bahnhof in Stuttgart, welches Projekt, jetzt doch zu teuer? … Brüderle? … (was für ein klasse Wassermannname) … löst sich auf im Altherrenzimmer … wir werden noch wahre Wunder erleben … 
Also … gehen wir besser Fasching feiern, lassen die Puppen tanzen und berauschen uns … gehen ins Kino … lassen wir uns von Neptun entführen ins Reich der Träume …  gönnen wir uns eine Auszeit, lassen wir uns vom Schicksal überraschen.
Das sabische Symbol auf 22° Wassermann lautet: Ein Teppich wird in einem Kinderzimmer ausgelegt, damit die Kinder es warm und bequem haben. Was sagt uns dieses Symbol? Für mich fühlt sich das nach Rückzug und Bequemlichkeit an. Wir bleiben im vertrauten Umfeld, in den gemachten Betten, zwar auf dem Boden der Tatsachen aber auf sicherem Terrain. Naiv, unbekümmert und gepampert. Aber vielleicht schauen wir auch auf das was heranwachsen will, bereiten dem Neuen den Boden, damit es gesund heranreifen kann. Im Privaten sowie Offiziellen sei es daher angeraten, dem Neuen, dem Heranwachsenden Raum zu geben und den Teppich auszulegen … sich aufzuregen, wo wir uns aufregen müssen …  damit wir Altes abschließen können … Teppiche können ja schließlich auch fliegen.
Herzliche Grüße von Siri