Mittwoch, 24. September 2014

Merkurs Wege (9)

Merkur - römischer Waffenschmuck
Merkur befindet sich bereits in seiner aktuellen Rückläufigkeitsphase. Hier die Stationsdaten:

14. September 2014:  17° Waage. Eintritt in die Schleife.
20. September 2014:  24° Waage. Am Rotlicht.
5. Oktober 2014:        3° Skorpion. Merkur wird stationär rückläufig.
16. Oktober 2014:      24° Waage. Merkur begegnet rückläufig der 

                                 Sonne.
26. Oktober 2014:      17° Waage. Merkur wird direktläufig.
4. November 2014:     24° Waage. Erinnerung an die 

                                 Sonnenkonjunktion.
10. November 2014:   3° Skorpion Neuanfang.


Beim Eintritt in die Schleife steht Merkur auf 17° Waage. Das sabische Symbol lautet: Ein pensionierter Kapitän beobachtet, wie Schiffe in den Hafen ein- und auslaufen. Ein Symbol, das mehrschichtig gedeutet werden kann. Es geht um das Beobachten. Ein pensionierter Kapitän ist ein erfahrener Mann, der sein Schiff durch die Meere navigiert hat, der viele Stürme überlebt, der gute und schlechte Erfahrungen gemacht hat, der Verantwortung für seine Besatzung, seine Gäste, seine Frachten, sein Schiff hatte. Im übertragenen Sinne ist es unser Lebensschiff, dessen Kapitän wir sind. Unsere Egoanteile sind unsere Besatzung, unsere Beziehungen sind unsere Gäste und unsere Erfolge sind unsere Fracht. Wir alle sind unterwegs auf dem Meer des Lebens, ein großes Auf und Ab, mal ankern wir, mal befinden wir uns im Sturm, mal denken wir, dass man das unmöglich überleben kann ... die Egomannschaft meutert, wir drohen unterzugehen. Und dann schaffen wir es doch, einen neuen Hafen anzusteuern, neue Länder zu entdecken, in Sicherheit zu sein und zu lieben. Im Zusammenhang mit der Merkurschleife, in der Merkur von der Waage in den Skorpion und wieder in die Waage wandert, sind es die Themen der Beziehungen und die Prüfungen der Beziehungen, die wir als erfahrener Kapitän beobachten und reflektieren können. Wir wissen im Grunde Bescheid ... wir können unser Ego beobachten. Wie ein Meditierender beobachten wir unseren Geist und unser Ego, unsere unermüdlichen Gedanken. Wir können diese Zeit nutzen, mit pensioniertem Abstand unsere Beziehungen zu prüfen und unser Ego zu beobachten. Wir sehen wie die Schiffe kommen und gehen, wir entdecken unsere gefühlsmäßigen Reaktionen auf all das, wir bemerken, dass alles nur ein ewiges Gemache ist. Ein hin und her von Besitzenwollen und Loslassen, von gelobt, bewundert und geliebt werden wollen, von Neid und Eifersucht, von Hingezogen- und Abgestoßensein, von Verletzen und Verletztwerden, von Kampf und Sieg. Der pensionierte erfahrene Kapitän hat seine psychischen Stürme wirklich überwunden, er hat den ruhigen Geist jenseits von Kampf und Sieg gefunden. Es ist eine Zeit der Reflektion, des Beobachtens der eigenen Egoanteile ... des Verstehens. Alles ist in Ordnung, wir verstehen alles, wir umarmen unser Ego, es ist wie es ist. Der Ego-Wille kann in jedem Alter "in Pension" gehen.


Mit dem Eintritt in die Schleife am 14. September und Austritt am 10. November befinden wir uns in diesem Prozess.

Der rückläufige Merkur beschreibt immer eine Zeit der Reflektion und Aufarbeitung. Er stürmt nicht nach vorne, sondern arbeitet das nicht Vollendete auf. Da sich die Schleife "von der Waage in den Skorpion" befindet, stehen wir an der Schwelle von der Liebe zur Reibung. Mächtige Egokräfte reiben sich hier auf. Im Sinne des Kapitäns können wir nun üben, weiser und verständnisvoller, liebevoller und zugewandter zu sein. Den Anderen zu nehmen wir er ist, und dem anderen sein Anderssein zu verzeihen. Beruhigen wir uns, beruhigen wir unser Ego, beobachten wir. 



Herzlich herbstliche Grüße sendet Euch Siri

1 Kommentar:

verena hat gesagt…

auweh, auweh, ich hab mir am rotlichttag dermassen die finger verbrannt!!!

danke für die inspirationen

verena